Vorteile von TYPO3:

 

Open-Source
  • große und engagierte Entwickler-Community mit Schwerpunkt in Deutschland
  • keine Lizenzgebühren für das Basis-System da Open Source
  • keine oder nur geringe Lizenzgebühren für viele Extensions und Templates

 

Erweiterbarkeit
  • große Anzahl verfügbarer (und in ihrer Qualität auch professionell einsetzbarer) Extensions
  • schnelle Entwicklung individueller Erweiterungen
  • Schnittstellen (z.B. zu SAP)

 

Sicherheit
  • Sicherheit besitzt großen Stellenwert: aufmerksames TYPO3 Security Team wacht über die zeitnahe und regelmäßige Versorgung mit Sicherheitshinweisen, die aktuelle Sicherheitslage und die Weiterentwicklung des Systems
  • Die weltweit gesehen eher geringe Verbreitung macht TYPO3 zu einem potentiell weniger attraktiven Angriffsziel als andere CMS.
    (Zum Vergleich: Die Online-Datenbank für Schwachstellen www.exploit-db.com zeigt bei einer Suche nach TYPO3 unter zwanzig Treffer. Bei der Suche nach Wordpress werden über ein Tausend bekannte Schwachstellen angezeigt.)
  • hohe Grundfunktionalität bereits im TYPO3-Core vorhanden: daher weniger sicherheitskritische Erweiterungen als bei anderen CMS (z.B. bei Wordpress, wo sehr viele Funktionalitäten über Plugins realisiert werden müssen)

 

Leistung und Stabilität
  • geeignet für komplexe und große Projekte 
  • mühelose Verarbeitung großer Lasten wie etwa hoher Besucherzahlen und großer Datenmengen

 

Benutzerfreundlichkeit
  • schnelles Backend
  • ausgezeichnete Übersicht und intuitive Usability in der Bedienung
  • Logik ist Trumpf: übersichtliche Gliederung der Inhalte in Baumstruktur

 

Mobile Web
  • Full Responsive Design
  • responsives Backend, wenn Änderungen mal schnell vom Smartphone gemacht werden sollen

 

Exzellente Enterprise-Funktionen
  • Multisite
  • Multi-Language
  • Suchmaschinenoptimierung
  • differenzierte Benutzerverwaltung im Backend
  • problemlose Integration von Frontend-Logins

 

Unabhängigkeit
  • keine Abhängigkeit von der Produkt- und Preispolitik eines Herstellers proprietärer Software
  • keine Abhängigkeit von Dienstleistern, weil in Deutschland ausreichend vorhanden
  • keine Abhängigkeit von Hostern, weil der benötigte LAMP-Stack so gut wie überall zu den Standards gehört

 

Zukunftssicherheit
  • Seit über zwanzig Jahren wird TYPO3 mit jeder Version besser (und zwar wirklich besser).
  • Planungssicherheit durch LTS-Versionen (Long-Time-Support-Versionen)
  • Große Verbreitung in Deutschland: Alle erworbenen Qualifikationen sind für jeden Beteiligten wertvoll.

 

 

Nachteile von TYPO3:

 

  • Konfigurationsaufwand: komplexer als andere Systeme (wie z.B. Wordpress)
  • Konfiguration sowie Entwicklung von Extensions und Templates erfordern spezielles Fachwissen. (Zum Beispiel nutzt TYPO3 mit Typoscript eine eigene Metasprache).
  • Geringe Entwicklerdichte außerhalb des deutschsprachigen Raums: Bei internationalen Entwicklerteams kann die Entscheidung für TYPO3 daher auf Akzeptanzprobleme stoßen.

 

 

TYPO3 oder Wordpress?

 

Einen Vergleich von TYPO3 und Wordpress für den professionellen Einsatz findest du hier auf unserer Unternehmenswebsite.